Anzeige
mzz - Was hilft bei einer Achillessehnenreizung und Achillessehnenentzündung?

Was hilft bei einer Achillessehnenreizung und Achillessehnenentzündung?

mzz fragte am 26.09.2007 um 08:39
Sportarten: Laufen
Habt ihr einen Tip wie ich meine Schmerzen durch eine Achillessehnenreizung oder Achillessehnenentzündung schnell beseitigen kann?

Antworten (32)

anonym antwortet am 10.06.2013 um 11:36

Besserung nach xx Monaten


Hallo,
ich mache seit 3 Tagen SAlzumschläge:
Salzbrei (Kochsalz mit wenig Wasser) auf Kompresse, einbinden.
Mir ging es seit Monaten nicht besser.
Kosten vernachlässigbar---
GRüße, Andreas

anonym antwortet am 17.11.2012 um 13:39

Tip: Aktive Dehnung!


Vor ein paar Jahren war ich auch von einer Achillessehnenreizung massiv betroffen (Schwellung in Tischtennisballgröße, Treppabsteigen war zeitweise kaum möglich). Habe vieles ausprobiert: Physiothearapie, Reizstrom, Medikamente, Quarkpackungen, Dehnungsübungen etc.). Was bei mir schließlich - nach über einem Jahr - angeschlagen hat, waren aktive Dehnungsübungen. Diese beruhen nicht darauf, die Sehne durch Gewichtverlagerung zu dehnen, wie die meisten empfohlenen Varianten, sondern darauf, die Sehne durch eigene Muskelanspannung zur Dehnung zu bringen.
Übungstip: Stehend einen Fuß auf eine Fensterbank o.ä. legen (die beiden Beine sollten einen Winkel von ca. 90 Grad zueinander haben, also ziemlich hoch mit dem Bein), beide Knie gut durchdrücken und vor allem auch gerade stehen. Nun die Fußspitzen zum Körper hin anziehen. Tut auch bei gesunder Sehne ziemlich weh, erst recht bei einer Reizung. Langsam bis 20 zählen, dann falls erforderlich das andere Bein. Dazwischen lockern und wieder wechseln. Die Übungen sollten regelmäßig wiederholt werden. Ich selbst war nach ca. 4 Wochen völlig beschwerdefrei! Damit es dabei bleibt, mache ich die Übungen auch jetzt noch mehrmals die Woche. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

anonym antwortet am 29.07.2012 um 10:26

Schmerzen in der verdickten Achillessehne


Ich habe großen Erfolg mit Schwarzer Salbe (Ichtholan 50%)
und einer pneumatischen Bandage welche bei jedem Schritt
Luft vom Fuss in die Sehnenplolster drückt. Das entlastet.
Aber das Wichtigste ist: Ichtholan 50%.

Viel Erfolg von Wilhelm H.

sportfreak antwortet am 11.08.2011 um 18:57

Was hilft bei einer Achillessehnenreizung und Achillessehnenentzündung?


Das ist eine wirklich sehr gute und vor allem sehr berechtigte Frage. Hier gibt es alles zu lesen, was man zum Thema \"Was hilft bei einer Achillessehnenreizung und Achillessehnenentzündung?\" wissen muss.

Was ist eine Achillessehne überhaupt?

Ganz einfach, eine Achillessehne ist eine Sehne, die unseren Fers mit dem Wadenmuskel verbindet. Die Achillessehne ist die stärkste und kräftigste Sehne in unserem menschlichen Körper. Eine Entzündung der Achillessehne, lässt deutlich darauf schließen, dass diese viel zu sehr belastet wird. Und eins ist klar, mit einer entzündeten Achillessehne ist absolut nicht zu spaßen, denn es kann verdammt weh tun. Eine Entzündung der Achillessehne unter keinen Umständen ignoriert werden, man sollte sofort damit zu einem Arzt gehen, damit die Entzündung bzw. die Reizung der Sehne so schnell wie möglich aufgehoben werden kann. Ein Beispiel für eine Entzündung bzw. Reizung der Achillessehne kann beispielsweise Übergewicht oder eine falsche Stellung der Füße sein.

Wie lange darf ich kein Training mehr machen, bis die Entzündung bzw. Reizung der Sehne aufgehoben ist?

Eine gute Frage, und dazu kann ich nur sagen, je schneller sie mit der Behandlung anfangen, desto schneller können Sie ihr Training auch wieder fortsetzen. In der Regel sollte man bei einer Entzündung oder Reizung der Achillessehne zwei Wochen das Training ausfallen lassen, damit die Sehne auch genug Zeit hat, sich zu Regenerieren, und zu heilen.

Wie soll ich denn jetzt laufen, wenn meine Achillessehne entzündet oder sogar gereizt ist?

Das sollte eigentlich für jeden nicht schwer fallen. Bevor Sie anfangen mit einer entzündeten oder sogar gereizten Achillessehne zu laufen, sollten sie sich besser ein kleines bisschen aufwärmen, und die Sehne vorsichtig und behutsam nur so weit wie es geht dehnen, dann sollte das laufen mit einer entzündeten oder gereizten Achillessehne eigentlich kein Problem darstellen.

Was passiert wenn die Achillessehne sogar reisen sollte?

Mit einem Achillessehnenriss ist absolut nicht zu spaßen. Ein Riss der Achillessehne macht sich durch ein deutliches knallen was sich wie ein kräftiger Schlag an der Ferse anfühlt bemerkbar. Nach dem Riss treten augenblicklich starke Schmerzen auf, es gilt also: Sofort einen Arzt kontaktieren, denn je länger man wartet, desto schlimmer werden die Schmerzen, und desto länger dauert die Heilung der Sehne.

Moritz antwortet am 29.07.2011 um 07:53

Achillessehnenentzündung


Was ist das schlimmste wenn man bei einer Achillessehnenentzündung einfach leicht weitertrainiert (zwar im reduziertem Maß, aber dennoch das Training aufrecht erhält).

Erhöhe ich damit das Riskio eines Achillessehnenrisses, oder ist das schlimmste was passieren kann, dass die Heilungsphase anschließend länger dauert?

anonym antwortet am 03.01.2011 um 09:26

Achillessehne


Darf ich mit einer Achillessehnenentzündung schwimmen gehen?

anonym antwortet am 03.01.2011 um 08:54

Achillessehne


Hallo,

meine Achillessehne ist seit August 10 entzündet. Langsam weiss ich nicht mehr weiter. Ich habe schon so einiges probiert:

-Ultraschallbehandlung
-Reizstrom
-Retterspitz
- Quark
- Globoli´s (Rhus tox
-Bandage

Weiss noch jemand einen Rat? Danke

anonym antwortet am 20.11.2010 um 13:51

Achillessehnenreizung


Hallo, ich gehör seit diesem Sommer auch zu den Achillessehnen-Leidgeplagten, moderat allerdings mit wenig Schmerzen - seit vermehrtem Laufen, Inline Skaten und Schlittschuhlaufen, wo man mit Dehnungsübungen bißchen komisch aussieht - weils keiner macht im Gegensatz zu den Joggern.

Die tollen Tipps hier werde ich bei der akuten Entzündung gleich ausprobieren. Bisher hat mir gut und umgehend geholfen bei zeitweiser Einshcränkung des Laufens: entzündungshemmende Schüßlersalze in hoher Dosis, Je 12 Tabs täglich von der Nr 1, 3, 4, 9 und 11. Auch die Cremes nachts als Umschlag waren hilfreich oder DiclofenacGe.

Probiers jetzt aber mit Quark. Und auch Dehnung der Muskulatur. Auch eine entzündungshemmendes sogenantes Grünlippenmuschelextrakt bei Arthrosen scheint mir hier gut zu tun.

Die Achilles- Bandage vom Arzt hat gar nciht geholfen, die hat nur noch mehr Druck auf die Sehne ausgeübt, was Schmerzen verursacht hat. Also weggelassen.
Grüße
Karin

anonym antwortet am 18.11.2010 um 14:19

Zuviel Volleyball gespielt


Ich hab mir die Entzündung übers Volleyball zugezogen. Ich werde folgendes probieren:

-Trainingspause
-Quark- und Voltarenwickel mit Folie abwechselnd über Nacht
-Rotlicht
-Kinesiotape
-Traumeel (homöopathische Mittel aus der Apo)
-Vor dem Sport (Belastung), nach dem aufwärmen, dehnen.

anonym antwortet am 23.09.2010 um 06:39

Probleme mit Achillessehne


Hallo an alle Achilessehnengeplagten,

ich hatte seit Februar 2010 sehr stark entzündete Sehnen beidseits. Kein Laufen möglich , starke Schwellung, Schmerzen, Rötung usw. Morgens 1 Stunde wie versteift.
Schuhe,Salben, Schmerzmittel, Sehnenkräftigungsgymnastik usw alles probiert. Kein Erfolg. Orthopäde will Cortisonspritze geben und CT machen. Spritze habe ich abgelehnt. Vorsicht Rissgefahr nach ca. 5 Monaten. Dann einem befreundeten Physiotherapeut mein Leid geklagt. Dieser empfahl mir Massagen der Wadenmuskulatur, da diese beidseits stark verhärtet war und somit der Zug auf die Sehnen um ein vielfaches höher ist. Nach der ersten Massage, Fango und Stromtherapie schon am nächsten Morgen keine Versteifung mehr. Nach der 6. Anwendung komplett beschwerdefrei und aus dem Stand 3 mal wöchentlich je 25 km moderates Tempo gelaufen ohne Beschwerden. Schwellung weg und dann noch das CT gemacht alles ok. Kräftige Sehne, keine Entzündung mehr, alles bestens. Behandlungsdauer mit den Massagen 3 Wochen. Massagen und Anwendungen mußte ich selber zahlen.125 Euro. KK zahlt nur Spritze und CT und die OP nach dem Riss, der sicher nach der Cortisonspritze folgt.

Tut eurer Wadenmuskulatur was gutes und die Probleme sind weg!!!!!!!!!!!

So einfach kann das sein.
Vielleicht hilft Euch das auch weiter.
Viele Grüße Thomas

anonym antwortet am 18.08.2010 um 14:28

Treppenstufen-Methode


Mit den Zehen auf die Treppenstufe stellen und dann wippen.

anonym antwortet am 03.07.2010 um 19:40

sehne


ich habe sowas von die schnauze voll von miener sehne
6 wochen habe ich kein sport gemacht 3 tuben salbe auf die füse geklatscht und es wird nicht richtig besser!!!

anonym antwortet am 26.06.2010 um 21:34

achillessehne


hallo, hatte mir vor einem Jahr die A-Sehne rechts gerissen, soweit alles gut verlaufen , jetzt habe ich eine schmerzhafte Reizung an der linken Seite, mir grauts schon wieder vor einem Abriss, was soll ich bloß machen ??

anonym antwortet am 22.06.2010 um 19:49

Achillessehne


Retterspitz hilft gut gibt es als Wickel und für zwischendurch als Quicksalbe, es soll die Entzündung herausziehen.

anonym antwortet am 08.06.2010 um 22:46

Rotlicht


Hab mir in meiner letzen Marathonvorbereitung auch ne Achillessehnenentzündung zugezogen und eigentlich den Wettkampf schon in den Wind geschrieben! Hab dann den Tp bekommen, es mal mit Rotlicht zu probieren! Hab das eine Woche intensiv gemacht und der Marathon war bei mir gerettet!

anonym antwortet am 02.05.2010 um 16:24

Achillessehnenreizung


Hallo zusammen.
Ich habe jetzt seit etwa 8 Tagen diese Reizung der linken Achillessehne. Seit einer Woche laufe ich auf Krücken, um die Achillessehne nicht zu belasten (mein Arzt hat mir geraten, ich sollte so die Achillessehne entlasten, zwar den Fuß aufsetzen aber mit den Krücken die Belastung mindern).
Wie lange muss man etwa pausieren?
Liebe Grüße und Danke im voraus :)

anonym antwortet am 23.04.2010 um 10:05

Achillessehnenreizugn


Hatte auch Probleme mit der Achillessehne, weil ich nach dem Sport die Dehnübungen nicht gemacht habe. Der Tipp mit der Pferdesalbe war super. Am nächsten Tag waren die Beschwerden weg.

anonym antwortet am 14.03.2010 um 11:24

Achillessehnenreizung


Wie lange muß man pausieren, wenn man sonst nichts tut?

strippler antwortet am 21.01.2010 um 16:00

..


Ruhigstellen 2-3Wochen evtl. sogar länger dann langsam wieder anfangen. Ansonst mal schau ob Einlagen notwendig sind.

anonym antwortet am 21.01.2010 um 11:44

Achillessehnenreizung



Hallo zusammen!
Habe schon alles ausprobiert
Salbe
Strom
Stoßwelle
manuelle Therapie
nützt alles nix
Hat noch jemand einen Tip??
udo

anonym antwortet am 29.09.2009 um 15:22

THERAPIE


Hallo,

ich therapiere mich selbst sehr erfolgreich mit Mikrostrom zu Hause.

Hier gibt es Produktinformationen:

http://www.best2sport.com/info.html

Weitere Informationen über Verfügbarkeit

inquiries@jacalink.jp



Durch B.E.S.T.( Bio-Elektrische Stimulationstherapie)oder Mikrostromtherapie kommt es zu folgenden positiven Effekten:

- Schmerzlinderung

- Heilströme werden aktiviert

- Beschleunigung der Regenerations- und Heilprozesse

- Leistungssteigerung



Einige beispielhafte Einsatzbereiche sind:

- Tennisellbogen

- Schulterentzündungen (PHS)

- Patellaspitzensyndrom

- Beschwerden der Achillessehne (Achillodynie)

- Rückenbeschwerden (Cervical-, Lumbalsyndrom)

- akute Verletzungen

- Zerrungen der Gelenke, Sehnen und Muskeln

- Muskel-, Bänderrisse, Faserrisse

- Muskelverspannungen




anonym antwortet am 18.08.2009 um 01:03

Achillessehnenentzündung


Ich hatte auch eine Entzündung der linken Achillessehne. Habe dann von einem Arzt ein Kortisonähnliches Mittel hinein gespritzt bekommen (Kosten von ca 100 Euro pro Spritze). Zwar ist der Schmerz während der Spritze sehr stark und zieht durch die komplette Sehne, aber nach einer Behandlung hatte ich schon keine Schmerzen mehr.

anonym antwortet am 17.05.2009 um 17:52

Frage


Habe auch eine Achilessehnenentzündung und habe eine frage wie lang muss mein denn pausieren bei einer solchen entzündung ,hab die entzündung jetzt seit 8tagen .außerdem wollte ich noch wissen was am besten hilft das mann trozdem sport machen kann?

grüß Robin

anonym antwortet am 07.01.2009 um 11:22

exzentrisches training


das mittel der wahl - 12 wochen. lg

anonym antwortet am 13.10.2008 um 08:44

Achillessehnenreizung


An godu
gut,daß ich deinen Tipp mit der Quark-Packung gefunden habe.Ich habe auch an beiden Beinen diese Reizung und schon länger durch jahrelange Fehlstellungen.Vielen Dank für die Nachricht mit dem Quark u.der Folie.Hilft wohl.

anonym antwortet am 27.09.2008 um 21:26

Achillessehnenprobleme


Es hilft Wunder, das weiß ich aus eigenen Erfahrungen, wenn man 2 mal (in 2 Wochen) zum Sportmediziner geht, und dort eine Ultraschall-Behandlung machen lässt (das regt die durchblutung extrem an). Kostet zwar 50 Euro extra, doch es hilft. Ich hatte eine Achillessehnenreizung knapp 1 Jahr mit mir rumgeschleppt, alles versucht.. beim Mediziner einfach die Salbe drauf und 10min verteilt und eingerieben, und massiert, und das 2mal. Und dann wars weg :)

anonym antwortet am 12.08.2008 um 22:00

Achillessehnenzerrung


Hallo Leute,hoffe es kann mir jemand helfen.Habe mir im Mai beim Karatetraining die Achillesehne gezerrt.
Habe bis jetzt alles versucht:Salben,Gel's,auch die Quarkmethode von "godu".
Habe gehört dass "Pferdesalbe" ein Wundermittel sein soll.
Weiss jemand Rat?

sonne antwortet am 19.02.2008 um 18:11

Schmerzen


Versuch jemand zu finden der dir ein Kenesio Tape anlegen kann. Wir machen das gerade nach einem Schleudertrauma, mit verblüffender Wirkung. Die Wirkung bei Achillesreizung
soll sehr gut sein.

hook antwortet am 05.02.2008 um 00:56

Gleiche Antwort


weil ich ein wenig konservativ bin. Als mir ein Mannschaftskollege für meine Achillesreizung Pferdesalbe empfohlen hat. Ausprobiert und hat definitiv geholfen. Der Kollege ist Tierdoktor und der sagt immer, was für Pferdefesseln gut ist... Ansonsten habe ich mit Franzbranntwein, Mobilat und ggf. Heparin sehr gute Erfahrung gemacht. Allerdings bedeutet Schmerz immer ein Warnzeichen des Körpers. Irgendetwas stimmt nicht. Mit Sälbchen bekämpft man nicht die Ursache nur die Symptome. Nach denen sollte man dann auch forschen. Nicht immer Chemie einschmeißen. Evtl. das Training oder das Material ändern. Gruß Hook

melanie antwortet am 03.02.2008 um 22:41

Du...


solltest auch mal deine Laufschuhe überprüfen. Oftmals kommt es auch zur Achillissehnenreizung wenn die Schuhe hinten zu breit sind. Dadurch rollst Du sehr weit hinten außen ab und bringst die Sehne in eine ungünstige Position. bei schmäleren Schuhen passiert das nicht.
Hab bei ner anderen frage gerade erzählt, dass ich bei Sehnenverletzungen Noni-Saft trinke. Der hat mir schon 2x geholfen

godu antwortet am 30.01.2008 um 19:21

Quarkwickel


ist ein uraltes Rezept. Du schmierst die Sehne an der schmerzenden Stelle dick mit Speisequark ein und umwickelst das Ganze dann mit Frischhaltefolie. Damit der Quark nicht zu sehr bzw. zuschnell austrocknet. Machst das ganze am besten vor dem schalfengehen und lässt den Quark über Nacht dran !

Klingt altmodisch - wirkt aber !

kab antwortet am 26.09.2007 um 13:01

Achillessehne


Hatte Ich auch schon. Ernsthaft?- Trainingspause.
Mit dem Finger auf die Stelle drücken wo es schmerzt bis der Schmerz nachlässt (erhöht die Durchblutung). Dehnen der Wadenmuskulatur um die Sehne weiter zu entlasten. Fachärzte können mit Bestrahlung die Heilungszeit weiter verkürzen.
Gute Besserung!!!

Titel *
Dein Beitrag *
Anzeige

Frage erstellen

Frage erstellen
Unbeantwortete Fragen
Empfohlene Produkte unserer Partner

Bücher



Zu Amazon

EUR 32,95
Zu Amazon

Produkte zum Thema Behandlung

Produkte


Zu Amazon


Zu Amazon

Produkte zum Thema Behandlung

Produkte


EUR 66.00
Zum Partner

EUR 269.00
Zum Partner

Produkte zum Thema Behandlung