Anzeige

Die 3 besten Smartwatches für Läufer

enduro berichtet am 19.01.2018 um 20:10

Sportarten:

Laufen

Eine Smartwatch gehört für viele zum Alltag dazu. Sie wird am Handgelenk getragen wie ein gewöhnliches Kleidungsstück. Für Sportler spielt bei einer Smartwatch nicht nur das Schritte zählen eine Rolle. Es sollen zudem auch weitere Daten wie die Herzfrequenz und das Aktivitätslevel gemessen werden. Wir wollen euch die drei besten Modelle für Läufer vorstellen.

Die TomTom Runner Cardio 
Die Smartwatch von TomTom ist der ideale Begleiter für alle Sportler. Die Runner Cardio ersetzt den klassischen Brustgurt zum Puls messen. Der optische Pulssensor zeichnet immer wieder die Herzfrequenz auf. Die GPS-Sportuhr kann zudem aufzeichnen wo der Sportler sich lang bewegt hat. Somit kann die Distanz noch genauer erfasst werden. Bereits während des Laufens können die Herzfrequenz, die Geschwindigkeit, der Kalorienverbrauch und die Distanz abgelesen werden. Das große Display ist ein ein Silikonarmband eingefasst. So ist es auch beim Sport angenehm auf der Haut zu tragen. Das Display ist zudem sehr robust gegenüber Kratzern und hält auch Spritzwasser aus. Die Sportuhr liefert alle wichtigen Alarme über eine Vibration. So können auch beim Sport wichtige Nachrichten am Handgelenk empfangen werden. Der spezielle Trainingsmodus ist besonders für Läufer geeignet. Die TomTom Runner Cardio ist mit einem Preis von über 200 Euro eher gdem ehobenen Preissegment zuzuordnen. 

Die Adidas Fit Smart
Beim Sport denkt man direkt an die Marke Adidas. Der Sportartikelhersteller bietet nun seine eigene Smartwatch an. Die Uhr ist besonders leicht und dank dem Silikonarmband, welches einfach um das Handgelenk geklemmt wird, angenehm zu tragen. Die Sportuhr ist mit einem Pulssensor sowie einem Schrittzähler ausgestattet. Ebenso können der Kalorienverbrauch und die gelaufene Distanz abgerufen werden. Die Adidas Fit Smart verfügt außerdem über einen Echtzeit-Coach. Die Workout-Intensität kann so mittels optischer Signale direkt weitergegeben werden. Zudem können über MiCoach (App für das Smartphone) spezielle Trainingspläne erstellt werden. Diese können dann einfach mit der Uhr synchronisiert werden. So weiß die Smartwatch beispielsweise das eine Strecke von 5 km zurückgelegt werden soll und mindestens 1000 Kalorien verbrannt werden sollen. Die Uhr gibt dann sogleich die Rückmeldung, ob das Ziel schon erreicht wurde. Die Adidas Fit Smart erkennt außerdem die gelaufene Geschwindigkeit und misst die Distanz. Sie kann dabei auch zwischen Gehen und Laufen unterscheiden. Die Fitnessuhr ist der ideale Begleiter für regelmäßige Sportprogramme. Der große Vorteil ist, dass gezielte Trainingsprogramme aufgestellt werden können. Die Adidas Fit Smart gehört mit knapp 150 Euro dem mittleren Preissegment an. 

Die Garmin Forerunner 920XT
Die Smartwatch von Garmin ist ein Multitalent. Es umfasst eine Schwimmuhr, einen Radcomputer und eine GPS-Uhr. Somit eignet sich die Garmin Forerunner 920XT für mehrere Sportarten. Die Uhr misst die Distanz und die gelaufene Geschwindigkeit. Zugleich kann sie per GPS die gelaufene Strecke abrufen. Die Uhr ist wasserdicht und somit auch zum Schwimmen geeignet. Bei dieser Sportart kann ebenfalls die zurückgelegte Distanz abgerufen werden. Gleichzeitig kann die Uhr zum Radfahren als Computer genutzt werden. Mittels der GPS Funktion lassen sich Kartendaten abrufen. Die Sportuhr hat ein Display, welches in ein Silikonarmband eingefasst ist. Die Multisportuhr ist aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften nicht nur für Läufer, sondern auch für Triathleten geeignet. Die Garmin Forerunner 920XT ist mit über 400 Euro eher dem höheren Preissegment zugeordnet. 

Fazit
Die drei vorgestellten Smartwatches sind allesamt für Läufer geeignet. Das Modell von TomTom ist ein Klassiker, welche die Trainingsfortschritte umfangreich aufzeichnet. Das Modell von Adidas ist in Kombination mit der App für das Aufstellen von speziellen Trainingsplänen geeignet. Das Modell von Garmin ist ein Alleskönner. Sie ist zum Schwimmen, Radfahren und Laufen geeignet. Die drei Smartwatches unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Preisgestaltung. Von der Leistung gibt es hingegen nur geringe Unterschiede. Ein sportliches Aussehen und umfangreiche Funktionen weisen hingegen alle drei Sportuhren auf.



Es existieren noch keine Beiträge, verfasse doch den Ersten!

Nur Mitglieder können auf diesen Eintrag antworten.
Anzeige
Bericht
Bericht erstellen
Zuletzt eingetragene Veranstaltungen
20.05.18Berlin
Köpenicker Badminton Cup 2018 - Doppel
19.05.18Berlin
Köpenicker Badminton Cup 2018
22.07.18Garching b. München
Rückenwindlauf
10.06.18Feldkirchen
16. Feldkirchner Straßenlauf
23.06.18Wunstorf
8. WVW-Mittsommerlauf Wunstorf (Folgetermin)